Das Frustjobkillerbuch: Warum es egal ist, für wen Sie arbeiten

[PDF] Read ☆ Das Frustjobkillerbuch: Warum es egal ist, für wen Sie arbeiten : by Volker Kitz [PDF] Read ☆ Das Frustjobkillerbuch: Warum es egal ist, für wen Sie arbeiten : by Volker Kitz - Das Frustjobkillerbuch: Warum es egal ist, für wen Sie arbeiten, Das Frustjobkillerbuch Warum es egal ist f r wen Sie arbeiten Warum so ungl cklich im Job ber % der Berufst tigen w rden gerne ihren Job wechseln Vom Chef untersch tzt vom Gehalt frustriert von der Routine gelangweilt und den Kollegen genervt glaubt so gut

  • Title: Das Frustjobkillerbuch: Warum es egal ist, für wen Sie arbeiten
  • Author: Volker Kitz
  • ISBN: 3453650115
  • Page: 381
  • Format:

[PDF] Read ☆ Das Frustjobkillerbuch: Warum es egal ist, für wen Sie arbeiten : by Volker Kitz, Das Frustjobkillerbuch: Warum es egal ist, für wen Sie arbeiten, Volker Kitz, Das Frustjobkillerbuch Warum es egal ist f r wen Sie arbeiten Warum so ungl cklich im Job ber % der Berufst tigen w rden gerne ihren Job wechseln Vom Chef untersch tzt vom Gehalt frustriert von der Routine gelangweilt und den Kollegen genervt glaubt so gut wie jeder dass es woanders bestimmt besser w re Dabei ist es ganz egal f r wen oder wo wir arbeiten die Gr nde f r unsere Unzufriede

Das Frustjobkillerbuch: Warum es egal ist, für wen Sie arbeiten

[PDF] Read ☆ Das Frustjobkillerbuch: Warum es egal ist, für wen Sie arbeiten : by Volker Kitz [PDF] Read ☆ Das Frustjobkillerbuch: Warum es egal ist, für wen Sie arbeiten : by Volker Kitz - Das Frustjobkillerbuch: Warum es egal ist, für wen Sie arbeiten, Das Frustjobkillerbuch Warum es egal ist f r wen Sie arbeiten Warum so ungl cklich im Job ber % der Berufst tigen w rden gerne ihren Job wechseln Vom Chef untersch tzt vom Gehalt frustriert von der Routine gelangweilt und den Kollegen genervt glaubt so gut Das Frustjobkillerbuch: Warum es egal ist, für wen Sie arbeiten

  • [PDF] Read ☆ Das Frustjobkillerbuch: Warum es egal ist, für wen Sie arbeiten : by Volker Kitz
    381Volker Kitz
Das Frustjobkillerbuch: Warum es egal ist, für wen Sie arbeiten

730 thought on “Das Frustjobkillerbuch: Warum es egal ist, für wen Sie arbeiten

  1. Ich w rde die Essenz des Buches auf folgenden Satz bringen Woanders ist es nicht besser.Da steckt gewiss viel Wahres drin Aber in Anlehnung an das halb volle Glas m chte ich gerne erg nzen Woanders ist es auch nicht schlechter.Und alle die, die sich l ngere Zeit an erstere These geklammert haben werden fr her oder sp ter zu letzterer Einsicht gelangen, ihre Komfortzone erkennen und sich unter der neuen berschrift auf den Weg machen Denn nur dort, auf dem Weg, kommt man weiter Lassen Sie sich nic [...]


  2. An der Grundaussage des Buches, dass es woanders auch nicht unbedingt besser sei und man durch eigene innere Einstellung zu mehr Zufriedenheit gelangt, ist nicht ganz falsch Zu diesen Themen gibt es aber bessere B cher.F r Menschen, die von der Arbeit frustriert sind aufgrund echter Probleme, sind die Beispiele und Tipps jedoch ein Hohn Zwar wird auch auf einigen Seiten beschrieben, dass es durchaus Gr nde zum Wechseln gibt, jedoch werden diese viel zu kurz abgehandelt Die Wahrheit ist Es gibt d [...]


  3. Ich fands klasse, aber man muss sich auf die Grundthese einlassen k nnen Anderswo ist es auch nicht besser, egal welcher Job, so ein bisschen leiden wird man immer, werde erwachsen und finde Dich damit ab.


  4. Titel h lt voll, was es verspricht W hrend der Lekt re ertappte ich mich oft zu denken Aber bei mir ist das so und so Beim Umbl ttern kam dann meist der Ahha Effekt, denn viele typische Situationen und Denkmuster werden offengelegt.Subjektive Wahrnehmung versus objektive Situationseinsch tzung.Top Buch, hat mich bereichert und die Autoren haben mich beeindruckt, denn alles ist aus dem wahren, aktuellen Berufsleben gegriffen.


  5. Ein super Buch f r alle, die im Job irgendwie das Gef hl nicht los werden, dass sie sich selber meist mehr verr ckt machen, als ihr Job Nicht extrem tiefgr ndig, aber auch nicht extrem oberfl chlich Schnell gelesen und dabei doch so geschrieben, dass ich es jetzt gleich noch ein zweites Mal durch lese.


  6. Nachdem ich auch das Buch Ich arbeite in einem Irrenhaus gelesen habe, und es ja immer wieder hei t, welches Buch besser sei, habe ich mir auch noch diese hier zugelegt.Und auch dieses gef llt mir sehr gut Auch wenn die nicht alles so f r mich unterschreiben m chte, sind die Gedankeng nge teilweise sehr interessant Es l st jetzt nicht sofort alle Probleme, aber es regt an, ber gewisse Sachen anders nachzudenken.


  7. Es war mir eine Freude es zu lesen es hat mir die Augen ge ffnet f r so manches das ich t glich erlebe insbesondere was das Thema Gerechtigkeit gleiche Bezahlung angeht, ein Thema was mich sehr besch ftigt e.Ich w rde mir w nschen dass der Appell, die bungen zu machen, noch etwas deutlicher ausfallen k nnte, um noch motivierter zu sein Ich pers nlich bin bei bung 4 h ngen gebliebenZusammenfassend zu sagen hat mir das Buch gezeigt, dass der Job, den ich jetzt habe, wirklich gut ist und ich mich g [...]


  8. hat er Recht Wer hat sich nicht schon einmal ber seinen Job ge rgert und berlegt zu wechseln Zu wenig Geld, zu wenig Annerkennung, nervige Kollegengendetwas trifft auf jeden von uns zu Das Buch hilft dar ber nachzudenken warum man den Job macht, den man eben gerade macht und zeigt schl ssig, dass es woanders nicht unbedingt besser sein muss Mich das Buch zum Bleiben bewegt und daf r bin ich dankbar.


Leave a Comment